Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Eurocombi dank Dollys von Fliegl

Fliegl – seit 1996 erfolgreich mit Eurocombi
... dank leichten Dollys für Sattelauflieger.

Dollys von Fliegl sind kurze Anhänger mit einer Sattelkupplung. Dollys sind somit bestens geeignet, um einen LKW mit einem Sattelauflieger zu verbinden. Die Zugmaschine muss dabei nicht über eine eigene Sattelkupplung verfügen.

Besonders beliebt sind die Dollys von Fliegl, weil mit ihnen Nutzfahrzeugkombinationen hergestellt werden können. Fliegl ist seit 1996 erfolgreich mit Eurocombis. Das sind überlange LKWs, die die übliche Längenbegrenzung von 18,75 m überschreiten und in manchen Teilen Europas zugelassen sind.

Vor allem in Skandinavien genießen Dollys für Eurocombis wegen ihrer Zuverlässigkeit einen hervorragenden Ruf und sind spitze in der Zulassungsstatistik.

Das Fliegl Dolly gibt es in den Ausführungen Standard und Mega. In gelenkter Ausführung ist es das leichteste auf dem deutschen Markt – mit bis zu 1000 kg weniger Eigengewicht und bis zu 1000 kg mehr Nutzlast als Modelle anderer Hersteller.

Ein Eurocombi bestehend aus Motorwagen mit Wechselbrückenaufbau, dem neuen gelenkten Fliegl Dolly und Gardinensattelauflieger, bringt es auf ein Plus von etwa 6% (ca.18500 kg statt ca. 17500 kg).

Ein Zugewinn, der sich im täglichen Einsatz bezahlt macht, gerade im Hinblick auf das beispielsweise in Deutschland begrenzte zulässige Gesamtgewicht von LKW-Zügen (Eurocombi).

Der durchdachte Lenkmechanismus des Dollys verfügt über einen horizontal drehbaren Zugholm mit hydraulischen Zylindern, die das Dolly ins Kurvenäußere drücken. Die Konstruktion ist technisch unkompliziert, nicht störungsanfällig, verschleiß- und wartungsarm.

Fliegl Dollys werden auch immer mehr in der Landwirtschaft eingesetzt. Mit ihnen können Sie nämlich auch Traktoren und LKW-Auflieger verbinden.

  • Fliegl Trailer News: Fliegl Dolly

    Fliegl Trailer News: Fliegl Dolly

    Auf dem deutschen Nutzfahrzeugmarkt gibt es kein leichteres: Das gelenkte Dolly von Fliegl Trailer wiegt bis zu 30 % weniger als die Modelle anderer Hersteller, das entspricht 1000 Kilogramm. In Kombination mit einem Motorwagen mit Wechselbrückenaufbau und dem neuen, gewichtsoptimierten Fliegl Roadrunner, der im Vergleich zum Wettbewerb ebenfalls mit etwa 1000 Kilogramm weniger Eigengewicht auskommt, entsteht ein LKW-Zug, der etwa 2000 Kilogramm mehr Ladung transportieren kann.

    Video abspielen

s