Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Fahrzeug des Monats Februar 2016

Hightech und Umsatzplus: Fliegl Xtra Long mit TEBS und neuem Hubdach

Drei zusätzliche Palettenstellplätze – diesen Volumenvorteil macht sich die Grüßing Spedition mit ihrem neuen Fliegl RoadRunner Xtra-Long (14,90 m Innenlänge) zunutze. Das Unternehmen aus Westerstede (Niedersachsen) fährt Stückgut in ganz Deutschland und im europäischen Ausland. Als Pflanzenlogistiker transportiert Grüßing palettierte Containerware ebenso wie ausgewachsene Bäume inklusive Wurzeln. Der Dreiachs-Gardinensattelauflieger ist in den Feldversuch für Lang-LKW eingebunden.

Technisches Herzstück des Fahrzeugs ist ein Trailer EBS (TEBS) der neuesten Generation, kombiniert mit der Luftfedersteuerung ECAS (Electronically Controlled Air Suspension) und AAC Premium (Automatic Axleload Control). Durch die Kurvenerkennung des AAC Premium wird im Rangierbetrieb (bis 30 km/h) der Druck in den Luftbälgen der letzten Achse vermindert und die Achse teilentlüftet. So verlagert sich der Schwerpunkt des Zugs nach vorne, die Manövrierfähigkeit wird optimiert und die Bereifung der entlüfteten Achse wird geschont. Der Xtra-Long RoadRunner besitzt ein Wabco SmartBoard, das Fahrzeugdaten (Achslast, Laufleistung) und Diagnose- und Servicemeldungen anzeigt. Für das Rückfahrkamerasystem des Aufliegers ist kein externer Monitor nötig – es ist kompatibel mit dem Display im Zugmaschinencockpit, auf das das Bild direkt übertragen wird.

 Neu ist die Ausführung des Hubdachs, dessen Hubhöhe in 50 mm Abstufungen gewählt werden kann. Diese Variabilität bieten Fliegl Trailer ab sofort serienmäßig.

s