Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Fahrzeug des Monats September 2015

Weil Ballast kein Ballast ist: Pritschensattel für Schwergewichte

Als Ballast wird umgangssprachlich bezeichnet, was wert- und sinnlos erscheint. Bei anspruchsvollen Kraneinsätzen spielt Ballast aber eine - im wahrsten Sinn des Wortes – gewichtige Rolle als Gegengewicht. Auch die Bereitstellung von Ballast ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die zuverlässige, stabile Spezial-Nutzfahrzeuge erfordert. Zwei solcher Spezialauflieger hat Fliegl Trailer an die SCHOLPP Kran & Transport GmbH geliefert. Die Experten für Krandienstleistungen und Schwertransportlösungen nutzen Fliegl Auflieger seit Jahren für die Beförderung von Kontergewichten.

Die beiden neuen Vierachs-Pritschensattelauflieger wurden in verstärkter Stahl-Schweißkonstruktion gefertigt, so dass sie jeweils eine Nutzlast von 40,4 Tonnen erreichen. Ihr Leergewicht liegt bei ca. 10,5 Tonnen. Um ihre massive Ladung optimal fixieren zu können, sind die Trailer mit vielfältigen Ladungssicherungs-Features ausgestattet:

  • 13 Paar eingelassene Zurrösen à 5 Tonnen im Außenrahmen
  • 13 Paar Zurrpilze à 10 Tonnen am Außenrahmen
  • 11 Paar Rungentaschen
  • 4 Zurr- bzw. Rungenquerleisten im Boden, über die gesamte Fahrzeugbreite
  • 2 Paar Containerverriegelungen
  • 20 Steckrungen (80 x 80 mm), 1200 mm lang

Zum Sicherheitsequipment gehören außerdem Rundumleuchten, Warntafeln mit Rundumleuchtenaufnahmen und ein „Fahrzeug schert aus!“ Schild. Für die Pritschenauflieger liegen Gesamtzuggutachten nach §70 für Zwei-, Drei- und Vierachszugmaschinen vor.

Die Ladefläche ist mit 30 mm Hartholzboden ausgelegt. Auf die C- und D-Achse wirkt eine mechanische Zwangslenkung, die A-Achse ist als automatische Liftachse ausgeführt.

Mit den üblichen Ausnahmegenehmigungen dürfen die beiden Ballastfahrzeuge ihre Trümpfe ausspielen: 10000 kg Achslast, über 50000 kg Auflieger-Gesamtgewicht und mehr als 16500 mm Gesamtzuglänge.

s