Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Green Road: Fliegl setzt Nachhaltigkeitsoffensive fort

„Ideen sind unser Antrieb“ – ein passenderes Motto hätten die Veranstalter der IAA kaum wählen können. Sind es doch immer neue Ideen, die Fliegl seit 25 Jahren beflügeln, und ein Vierteljahrhundert Nutzfahrzeugentwicklung gestaltet haben. „Auf unser Jubiläum im IAA-Jahr 2016 dürfen wir ein bisschen stolz sein, aber wir blicken nach vorne, entwickeln die Zukunft des Güterverkehrs mit“, sagt Geschäftsführer Helmut Fliegl. „In unserem Fokus ist und bleibt ganz klar die Nachhaltigkeit. Die Anhänger und Auflieger, die wir im Herbst in Hannover zeigen, sind auf Wirtschaftlichkeit, auf Leichtbau und Nutzlastmaximierung ausgelegt, aber auch auf Stabilität und Langlebigkeit. Flexibilität und Zuverlässigkeit über Jahre – so definieren wir Nachhaltigkeit.“ Einen Glanzpunkt setzen die neun Fahrzeuge mit Premium LED-Paketen bzw. Seitenmarkierungsleuchten à zwanzig LED-Dioden.

Fliegl Twin – auf zwei Achsen in eine rentable Zukunft

Bei Gardinensatteln fährt Fliegl weiter konsequent seine Zweiachs-Strategie: „Branchenübergreifend erkennen immer mehr Unternehmer, dass der Löwenanteil der Transporte problemlos auf zwei Achsen stattfinden kann; eine dritte Achse kostet oft nur Geld und Ladekapazität. Unsere Twins sind voll durchgestartet und haben den Markt aufgemischt – klar, dass wir sie nun auch auf der IAA in den Mittelpunkt rücken“. Ein RoadRunner und ein MegaRunner repräsentieren die Twin Linie auf der Nutzfahrzeugleitmesse – jeweils als Twin 200 mit 20000 kg Achslast. Ihre Außenrahmen sind serienmäßig abgeschrägt und beinhalten das Fliegl Load-Lock-Profil zur maximal flexiblen Spanngurtfixierung. Die Stirnwände sind mit dem Fliegl Heavy Blocker, einem ca. 140 mm hohen Stahl-Rammschutz, versehen. Den Heavy Blocker als Quer-Rammschutz am Heck zeigt Fliegl als IAA-Premiere in neuer Ausführung mit einer Außenrolle. Beide Gardinensattelauflieger verfügen über eine Safe Parking Funktion (der RoadRunner zusätzlich über die Rampenanfahrhilfe Soft Docking) und über das Quick Lock System, Fliegls mechanischen Planenzentralverschluss. Ihre Seiten- und Dachplanen sind verstärkt bzw. als Ladungssicherungsplanen ausgeführt.

Zweiachs-Gardinensattelauflieger SZS 320 MegaRunner Twin 200

  • Nutzlast (technisch): ca. 26305 kg
  • Leergewicht: ca. 5695 kg
  • IAA-Premiere: Heavy-Palettenanschlag in neuer Ausführung, beidseitig, ca. 20 - 25 mm hoch, mit Zurrmöglichkeiten im 200-mm-Abstand
  • Trailer Infocenter zur Anzeige von Fahrzeugdaten (z.B. Achslasten, Kilometerleistung, Diagnose- und Systemmeldungen)
  • Reifendrucküberwachungssystem TPMS Haldex
  • Premium Bodenversiegelung
  • Mechanisches Hubdach Fliegl Eco Lift mit Gasdruckdämpferunterstützung, um ca. 400 mm anhebbar

Zweiachs-Gardinensattelauflieger SZS 320 RoadRunner Twin 200

  • Nutzlast (technisch): ca. 26633 kg
  • Leergewicht: ca. 5367 kg
  • Anti-Ice-System

Fliegl-Coilmulde: Mehr Flexibilität und mehr Sicherheit mit neuer Abdeckung

Für nachhaltigen Coiltransport stellt Fliegl auf der IAA 2016 einen Dreiachs-Plateauauflieger aus. Der in Leichtbauweise konstruierte SDS 390 Standard Greenlight besitzt eine Coilmulde, Coilstützen, Coiltaschen und – als IAA-Premiere – die neue Coilmuldenabdeckung: Ein Deckelelement wurde durch zwei Elemente mit halber Breite ersetzt; je nach Anzahl und Breite der geladenen Coils können mit den schmalen Deckeln Lücken geschlossen werden, für die die Standardabdeckungen zu groß wären. Vor und hinter den Coils entsteht so eine Ebene, die möglichst bündig an die Stahlrollen heranreicht. Vorteil: Beim Sichern und Entsichern der Ladung bewegt sich der Fahrer auf einer glatten Trittfläche – die Gefahr des Stolperns oder Einknickens in offenliegende Muldenenden besteht nicht. Halbierter Deckel – optimierter Arbeitsschutz. Zur Ladungssicherung dienen Load-Lock-Profil mit Vario Lash Zurrringen, 8 Paar 5-Tonnen-Zurrösen und 9 Paar Rungentaschen. Der Achsabstand wurde angepasst, so dass der Greenlight Coilauflieger im kombinierten Verkehr mit 44 Tonnen Zuggesamtgewicht fahren kann. Der Messetrailer ist mit dem Tyre Inflate System (TIS) ausgerüstet. Es arbeitet automatisch und effektiv, kontrolliert den Reifendruck permanent und füllt bei Bedarf selbständig auf. Optimaler Reifendruck spart Kraftstoff, erhöht die Laufleistung der Bereifung und vermeidet pannenbedingte Standzeiten.

Fliegl GreenLine: Leichtbau und Aerodynamikkonzept drosseln Dieselverbrauch

Führend in Standsicherheit und Fahrstabilität, überzeugend bei der Nutzlast, souverän beim Entladen – Die GreenLine Sattelkipper von Fliegl sind breit und nachhaltig aufgestellt. Ihre serienmäßige konische Mulde steht für niedrige Life Cycle Kosten und  umweltbewusstes Fahren. Der Konus reduziert den Luft- und Rollwiderstand, wofür er unter anderem mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde. Die kegelartige Mulde ist Teil eines umfangreichen Aerodynamikpakets, das Fliegl für seine Sattelkipper geschnürt hat. Dazu gehören spezielle Luftleitbleche und die neue Membran Rückwand, in deren gewölbte Konstruktion wissenschaftliche Erkenntnisse eingeflossen sind. Sie reduziert die Luftverwirbelung im Bereich des Hecks signifikant. Weitere Praxis-Pluspunkte der GreenLine Kippermulde sind ihre niedrige Ladekante und der niedrige Fahrzeugschwerpunkt. Und die Entladezeit ist kurz – das belegen Vergleichstests. Mit der Curved Rahmenfront hat Fliegls Kipperflotte ein neues Gesicht bekommen. Die innovative Optik sticht sofort ins Auge: ein Chassis ohne Eckflächen und in Leichtbauweise konstruiert. So reduziert sich das Eigengewicht des Trailers und die Nutzlast steigt. Gleichzeitig ergibt sich ein Plus an Stabilität, da die vertikal wirkenden Kräfte optimal gebündelt und auf die Sattelkupplungsplatte übertragen werden. An der Unterseite des Curved Chassis befindet sich ein leicht nach oben gebogener Stahleinweiser, der das Ansatteln vereinfacht und Beschädigungen verhindert. Die abgerundete Form vereinfacht außerdem das Rangieren, da ohne Eckflächen mehr Spielraum für die Zugmaschine besteht.

Nur ca. 4400 kg wiegt der Dreiachs-Sattelkipper vom Typ DHKA 390, den Fliegl auf die IAA 2016 bringt. Die Aluminium-Kastenmulde des GreenLine Kippers ist aus abriebfestem Material gefertigt. Bei 25 m³ Volumen beträgt die technische Nutzlast ca. 34523 kg. GreenLine ist die Strategie, die Fliegl Trailer beim Chassis- und Muldenbau auch in Zukunft konsequent verfolgen wird. GreenLine ist gelebte Nachhaltigkeit.

Erster Greenlight Tiefladeanhänger: Nutzlastriese mit Spezial-Stahlkonstruktion

Seit 25 Jahren verfolgt Fliegl Trailer die Philosophie des konsequenten, intelligenten Leichtbaus von Nutzfahrzeugen. Die Greenlight Serie, deren Anhänger und Auflieger besonders nachhaltig konzipiert sind, ist jetzt um noch eine Option reicher – den Tiefladeanhänger DTS 300 Greenlight. „Durch den Einsatz von hochfestem Spezialstahl und durch Chassis-Modifizierungen ist es uns gelungen, die Nutzlast zu maximieren“, sagt Geschäftsführer Helmut Fliegl. „Der neue Greenlight ist ein robuster Tiefladeanhänger mit einem Ladepotential von 24,5 Tonnen.“

 Der Dreiachs-Tieflader für die IAA bietet zahlreiche Ladungssicherungsoptionen:

  • 1 Paar 5-Tonnen-Zurrösen auf der Kröpfung
  • 8 Paar Zurrpilze à 10 Tonnen ( 2 Paar auf der Kröpfung, 5 Paar im Tiefbett, 1 Paar in der Heckabschrägung
  • 7 Paar 5-Tonnen-Zurrlöcher zur Spanngurtbefestigung im Außenrahmen (1 Paar auf der Kröpfung, 5 Paar im Tiefbett, 1 Paar in der Heckabschrägung)

Mit Auszügen und Holzbohlen lässt sich der Anhänger auf 3000 mm verbreitern. In der Mitte der Ladefläche ist ein Staufach für die Bohlen untergebracht.

IAA-Premiere: V-Stream Anhänger – mehr Nutzlast, sinnvolle Details

Fliegl Trailer hat seinen Wechselbrückenanhänger (ZWP) auf eine komplett neue Basis gestellt: Die Längsträger seines aerodynamisch anmutenden Chassis verlaufen nicht parallel, sondern nähern sich einander an. Der Vorteil der neuen V-Stream Rahmenkonstruktion ist ein signifikantes Nutzlast-Plus: Der neue Fliegl ZWP ist gut eine halbe Tonne leichter als sein Vorgänger, das Basisleergewicht liegt bei ca. 2 Tonnen.

Mit einem Tandem- und ein Drehschemelanhänger ist das Wechselpritschenportfolio auf der 2016er IAA vertreten. Jeweils vier Containerverriegelungen mit stabilen Auslegern sichern auf 20-Fuß-Basis Wechselbrücken aller gängigen Größen.

Tandem-Wechselpritschenanhänger TWP 180 Maxi-L

Leergewicht: ca. 3250 kg
Nutzlast: ca. 14750 kg
für Wechselbehälter 7,15 m, 7,45 m und 7,82 m

Zweiachs-Wechselpritschen Anhänger ZWP 180 Standard

Leergewicht: ca. 2600 kg
Nutzlast: ca. 15400 kg
für Wechselbehälter 7,15 m und 7,45 m

Die Bremsen beider Messefahrzeuge können in angekuppeltem Zustand über einen Tastschalter gelöst werden.

Der robuste, durchdachte Container-Allrounder: Fliegls V2+

Das Dreiachs- Vario Chassis SDS 380 V2+ wird allen Anforderungen der Containerlogistik gerecht. Ein rollengelagerter Frontausschub, ein ausziehbarer Unterfahrschutz am Heck und die Achsentlastung Fliegl Tele Control konfigurieren bzw. teleskopieren den Trailer unkompliziert für die Aufnahme von Containern aller Längen und Volumen:

  • eingefahrener Heckausschub: für 1 x 20 Fuß oder 1 x 30 Fuß, heckbündig
  • Tele Control (Stufe 1), ausgefahrener Heckausschub (Stufe 1): für 2 x 20 Fuß oder 1 x 40 Fuß (mit oder ohne Gooseneck-Tunnel)
  • Tele Control (Stufe 2), ausgefahrener Heckausschub (Stufe 2): für 1 x 45 Fuß (mit Gooseneck-Tunnel)
  • Tele Control (Stufe 2), ausgefahrener Frontausschub (Stufe 1), ausgefahrener Heckausschub (Stufe 2): für 1 x 45 Fuß mit langem Gooseneck-Tunnel und abgeschrägten Ecken

 Das V2+ Chassis wiegt nur ca. 5191 kg, seine technische Nutzlast liegt bei ca. 32809 kg.

Kräftiger Schub für Massenbewegung

In seiner abriebfesten Aluminium-Kastenmulde transportiert der Schubbodentrailer SDS 390/92 bis zu ca. 31798 kg Schüttgut; der Muldenboden beinhaltet eine Zurrösenvorbereitung. Die Stirn- und Seitenwände aus Aluminium-Hohlprofilen sind an den Oberkanten rundum mit einem speziellen Verstärkungsprofil verschweißt und unten von einem Spezialrahmen eingefasst. Der Schubboden des IAA-Ausstellungsfahrzeugs inklusive Verschleißplatte am Heck besteht aus geriffelten 6 mm Aluminium-Bodenbrettern. Die vollständige Entleerung unterstützt eine mitlaufende Schiebewand mit verstärkten Planenstreifen an der Unterkante. Die Alu-Hohlprofilrückwand ist als hälftig geteilte Tür ausgeführt, deren beide Flügel rundum mit einem speziellen U-Profil mit Anschlag und Gummidichtung verkleidet sind.

Twin Gardinensattel, Coil-Plateauauflieger, GreenLine Sattelkipper, Greenlight Tiefladeanhänger, V-Stream Wechselpritschenanhänger, V2+ Containerchassis und Schubbodentrailer – Fliegls Flotte für die IAA 2016 steht.

Fliegl Trailer vom 22. bis 29. September auf der IAA 2016 in Hannover: Halle 27, Stand C29 und Freigelände K42.

s