Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Fahrzeug des Monats März 2018

Spezial-Heck mit Licht, Hubdach, Ladebordwand: Feuerwehr-LKW wird zu Wasserwehr-LKW

Warum in einen komplett neuen LKW investieren, wenn eigentlich nur der Aufbau getauscht werden muss? Im Auftrag der Stadt Könnern hat Fliegl Trailer den Aufbau eines MAN-LKW erneuert. Genutzt wird der geländetaugliche ehemalige Rüstwagen nun von der kommunalen Wasserwehr als Gerätewagen Logistik. Er transportiert Wasserwehrausrüstung, zum Beispiel Pumpen und ein Rettungszelt, und kann z.B. einen Schlauchboottrailer anhängen. „Diese Lösung war wirtschaftlicher als eine Neuanschaffung“, sagt Melanie Müller von der Stadt Könnern. „Der Umbau sowie Rollcontainer, ein beheizbares Rettungszelt und ein Schlauchboot mit Trailer wurden zu 80 Prozent mit Mitteln des kommunalen Hochwasserschutzes des Landes Sachsen-Anhalt unter Verwendung von EFRE (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung) Mitteln der Europäischen Union gefördert. Da Fliegl schon mehrere solcher Umbauten vorgenommen hat, haben wir diesen Fahrzeugbauer im Rahmen einer beschränkten öffentlichen Ausschreibung beauftragt.“

Nach der Demontage des Alt-Aufbaus wurde eine robuste Feinkornstahl-Schweißkonstruktion installiert, die den Seilwindenbetrieb nicht beeinträchtigt, sechs Zurrösenpaare à 2,5 Tonnen Zugkraft in den Außenrahmen eingelassen und eine Anhängerkupplung mit 40 mm Bolzen angebracht.

Der neue Aufbau bietet eine Pritschenfläche von ca. 4200 x 2480 mm und eine Innenhöhe von ca. 1900 mm. Als Boden hat Fliegl 30 mm starke Siebdruckplatten mit hoher Punktbelastbarkeit inklusive Anti-Rutsch-Beschichtung verlegt. Die ca. 700 mm hohen Aluminium-Bordwände lassen sich abklappen und abnehmen. Sie sind innen mit Ankerschienen bestückt, vorgesehen für Gurtband und Sperrstange und für Halterungen, die spezielle Rollcontainer arretieren. In die Plane sind Horizontal- und Vertikalgurte eingeschweißt. Zur Ladungssicherung nach vorne und hinten dienen Vario Stahllatten und ein Vario Balken.

Das fest aufgebaute Plane-Spriegel-Dach verfügt hinten über einen Endlift, der sich um ca. 200 mm hebt. So entstehen ca. 1900 mm Durchgangshöhe, ohne zuvor die Seitenplane öffnen zu müssen. In den Endlift ist eine Leuchtenkonsole integriert – mit zwei C-LED Eckleuchten, zwei Arbeitsscheinwerfern Ultra Beam Xenon Hella, Commander 8XS4 TA und zwei Dual LED Combi. Der Lichtbalken wird via Steuereinheit im Fahrerhaus bedient.

Die Be- und Entladung erfolgt über eine elektrische Ladebordwand mit Aluminium-Plattform und ca. 1,5 Tonnen Tragkraft. Sie ist einmal gefaltet und in ausgeklapptem Zustand arretierbar, sodass sie überfahren werden kann. Zur Ausstattung gehören ein Rückfahrkamerasystem inklusive Flachbildmonitor, ein LED-Arbeitsscheinwerfer und reflektierende Markierungen an den Bordwänden, der Plane und dem Heckportal.

Bewährter Motorwagen, neuer Aufbau: Mit dieser wirtschaftlichen und nachhaltigen Lösung bringt Fliegl Trailer Fahrzeuge von Feuerwehren, Wasserwehren oder Technischem Hilfswerk auf den aktuellen Stand, was Ladungssicherung, Aufbaufestigkeit und Bedienkomfort angeht, und ersetzt nur, was wirklich ersetzt werden muss.

s