Ihr Kontakt zu Fliegl

 

Fahrzeug des Monats September 2018

RoadRunner Greenlight Coil auf der IAA 2018: Rollender Showroom der Ladungssicherung

Ladungssicherung ist und bleibt eines der großen Transportthemen. Gardinensattelauflieger von Fliegl lassen sich mit zahlreichen Systemen ausrüsten, die unterschiedlichste Ladungen intelligent, professionell und vorschriftsmäßig fixieren.

IAA-Premieren:

  • Neues Heckportal mit I-Lock und Safe-Lock Diebstahlschutz
  • Neue Dachkonstruktion Fliegl Blitz
  • Neues Tool-System zum optimalen Be- und Entladen

Auf der IAA 2018 zeigt Fliegl Trailer einen RoadRunner Greenlight Coil mit ca. 13650 mm Innenlänge – 30 mm mehr als Auflieger anderer Hersteller. Der Leichtbau-Dreiachser hat ein Leergewicht von ca. 6000 kg und kommt auf ca. 29000 kg Nutzlast. Seine ca. 7040 mm lange Coilmulde ist mit sechs Coilstützen inklusive Schrägabstützung nach vorne und steckbaren Zurradaptern ausgestattet. Im Muldenbereich sitzen neun Paar eingelassene 5-Tonnen-Zurrösen. Zur Abdeckung der Coilmulde dienen Siebdruckplatten mit Stahlunterzügen und zwei Spaltbanddeckel. Mit diesen Deckelelementen in halber Breite können – je nach Anzahl und Breite der geladenen Coils – Lücken geschlossen werden, für die die Standardabdeckungen zu groß wären. Vor und hinter den Coils entsteht so eine Ebene, die möglichst bündig an die Stahlrollen heranreicht. Vorteil: Beim Sichern und Entsichern der Ladung bewegt sich der Fahrer auf einer glatten Trittfläche – die Gefahr des Stolperns oder Einknickens in offenliegende Muldenenden besteht nicht. Halbierter Deckel – optimierter Arbeitsschutz.

 Die Ladungssicherungsoptionen beginnen beim Load-Lock-Profil zur flexiblen Spanngurtfixierung (2 x über 60 Zurrpunkte), das in den leicht abgeschrägten Außenrahmen integriert ist. Weitere Zurrmöglichkeiten befinden sich in den beiden Heavy-Palettenanschlägen. Insgesamt neun Paar Rungentaschen sind in den Außenrahmen und am Längsträger in den Boden eingelassen. Das IAA-Messefahrzeug verfügt außerdem über:

  • 2 Reihen C-Glas-Schienen inklusive Spannklauen mit Gegenhaltern
  • 2 Paar Vario Stahllatten und 4 Vario Balken für die Ladungssicherung nach vorne und hinten
  • Gurtführungssystem mit 18 Halter-Elementen, befestigt an den Dachquerspriegeln
  • Crash Blocker: ca. 140 mm hoher Stahl-Rammschutz an der Stirnwand; zusätzlich ist die Innenseite der Stirnwand mit einer ca. 1250 mm hohen Siebdruckplatte belegt.
  • 6 Verbreiterungsadapter à ca. 25 mm für die Schieberungen
  • Vario Wall: flexible Stirnwand mit Vario Schuhen für das Palettenanschlag-Profil, Vario Block-Ladebalken mit Zurrausschnitten, seitlichen Stützen mit Zurrausschnitten, 3 Vario Balken, einem festen Querbalken oben und vier 4 Spanngurten; Die Vario Wall ist die ideale Lösung für die Sicherung von Teilladungen. Sie wird entlang des Palettenanschlags geschoben und variabel positioniert – in aufgebautem Zustand!
  • Quick Tyre Safesystem (QTS) zur Erfüllung aller verpflichtenden Vorgaben für den Reifentransport; mit angepassten Horizontallatten, zusätzlichen Vertikallatten und Spanngurten
  • Load Lock Cross erlaubt die unkomplizierte Fixierung von Ladung, die wenige Zentimeter breiter ist als die Ladefläche und deshalb die Standard-Zurrpunkte verdecken kann. Fliegl hat die Querträger in den Rahmen integriert und mit Zurrlöchern versehen. So können Spanngurthaken bequem unterhalb der Ladefläche eingehängt werden. Über 19 solcher Loch-Querträger verfügt ein Standard-Gardinensattel und bietet so reichlich Flexibilität zum Sichern unterschiedlicher Güter ohne die Chassis-Stabilität zu beeinträchtigen: Die Träger erfüllen ihre ursprüngliche Funktion weiterhin uneingeschränkt, Wird Ladung mit Normalmaß gefahren, stehen die gewohnten Zurrmöglichkeiten im Außenrahmen und auf der Ladefläche zur Verfügung.
  • Vario Lash ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung des Load-Lock Außenrahmens bei Nutzfahrzeugen mit Bordwand. Während Standard-Spanngurthaken so beschaffen sind, dass sie zwischen Rahmen und geschlossener Bordwand keinen Platz finden, dient Vario Lash als schlanker Adapter zwischen Load-Lock Zurrpunkt und Gurthaken (Zugkraft 2,5 t oder 6 t). Die Ladung kann flexibel gesichert und die Bordwand komplett geschlossen werden.

Am Heck übernehmen der quer montierte Heavy Blocker Rammschutz und seitliche Rollenrammpuffer eine Schutzfunktion. Fliegls RoadRunner Coil Greenlight für die IAA ist beidseitig mit dem Planen-Zentralverschluss Quick Lock ausgestattet, der das Handling der Schiebegardine vereinfacht beschleunigt: Beim Öffnen der Plane spart Quick Lock ca. 50%, beim Schließen ca. 33% Zeit. Die einzelnen Rungenfelder dieses Ladungssicherungs-Messehighlights demonstrieren unterschiedliche Planen- und Rungenvarianten: Schnittschutzplane, Ladungssicherungsplane mit eingeschweißten Horizontal- und Vertikalgurten, verstärkte Plane, Federstahllatten, integrierte Latten, Holzlatten, Aluminiumlatten.

Das Trailer Infocenter des RoadRunners zeigt Fahrzeugdaten wie Achslasten (via EBS-Canbus), Kilometerleistung, Diagnose- und Systemmeldungen an. Der Auflieger verfügt über die Rampen-Anfahrhilfe Soft Docking und das Reifendrucküberwachungssystem TPMS Haldex.

Zur IAA 2018 präsentiert Fliegl sein neues Heckportal mit I-Lock (steht für integrierter Verschluss), dessen Türgriffe in den Fahrzeugrahmen integriert sind. Diese Innovation setzt neue Standards bei Bedienkomfort und Sicherheit: Der Griff verharrt immer in der richtigen Stellung, die Tür kann – ohne „Einfädeln“ – sofort geschlossen werden. Das Beschädigungsrisiko ist minimal, der Griff selbst ist ggf. unkompliziert auswechselbar. Die Griffhalterung konnte ersatzlos gestrichen werden. Safe-Lock ist eine weitere IAA-Neuheit von Fliegl: Das System zum Diebstahlschutz erkennt per Sensor, ob die Tür geöffnet oder geschlossen ist, und löst im Fall einer unberechtigten Öffnung optischen und akustischen Alarm aus. Safe-Lock ist kompatibel mit konventionellen Telematik- oder Datenübertragungssystemen, sodass eine Verlinkung bzw. Vernetzung möglich ist.

Eine weitere Eigenentwicklung, die Fliegl auch in House fertigt, ist die neue Dachkonstruktion für Gardinenaufbauten inklusive Dachspriegel, Schiebeverdeck und integriertem Gurtliftsystem. Das neue Dach zeichnet sich durch Zuverlässigkeit und leichte Handhabung beim Öffnen und Schließen aus – und es spart etwa 10 kg Gewicht gegenüber herkömmlichen Konstruktionen. Say no to plastics: Statt der allgemein üblichen Kunststoffkomponenten verwendet Fliegl für das Blitz Verdeck ausschließlich Federdraht. Die Metallkomponenten sind deutlich robuster, werden nicht durch Materialermüdung brüchig, halten den Beanspruchungen eines kompletten Fahrzeuglebens lang stand und können anschließend recycelt werden. So reduziert Fliegl Materialverschleiß und schafft einen Ressourcenkreislauf, der dem eigenen Nachhaltigkeitsanspruch gerecht wird. Einmal mehr spielt Fliegl seinen Trumpf der In-House-Produktion; hohe Innovationskraft, Unabhängigkeit von externen Systemanbietern, langjähriges Konstrukteurs- und Monteurs-Know-how und massive High-Tech-Investitionen im Trailerwerk in Thüringen zahlen sich aus – für Unternehmer ebenso wie für die Anwender im Transportalltag. Als Reminiszenz an die Fahrzeugbautradition Thüringens hat Fliegl seiner neuen Dachkonstruktion den Namen Blitz gegeben. Das Wagenbaugeschäft Golde aus Gera – ein Familienunternehmen wie Fliegl – entwickelte und vertrieb Anfang des 20. Jahrhunderts die Golde-Blitz-Verdecke, die sich besonders schnell öffnen und schließen ließen und sehr stabil waren.

Fliegl exklusiv: Roof non elastic ist Fliegls hochfester Aluminium-Dachholm, der sich garantiert nicht durchbiegt.

IAA-Premiere: THOMIN Tools für Plane-Spriegel-Aufbauten

Auf Kundenwunsch liefert Fliegl seine Gardinensattelauflieger und Speditionsanhänger ab sofort inklusive praktischem Bordwerkzeug-Set, das den Umgang mit Spriegelbrettern vereinfacht und absichert. Mit den Tools aus dem THOMIN System lassen sich Spriegel-, Steck- und Schutzlatten komfortabel entnehmen, umsortieren und einhängen. Die unkomplizierte Handhabung verkürzt Ladevorgänge um bis zu 50%, Personen- oder Sachschäden durch herunterfallende Aufbauelemente sind kein Thema mehr, ebenso unfallbedingte Personalausfälle und Standzeiten. Selbst während Frostperioden und bei deformierten Lattentaschen funktionieren die Werkzeuge reibungslos. Der Entwicklung von THOMIN liegt langjährige Erfahrung aus Spedition und Logistik zugrunde. Das System beinhaltet auch Tools für Mitnahmestapler-Halterungen und Schiebedächer.

Zurrsysteme, Anti-Rutschboden, Heavy-Palettenanschlag, Load-Lock und Load-Lock-Cross, Vario Lash, Vario Wall etc. – dieses IAA-Fahrzeug steht ganz im Zeichen der Sicherheit. Der RoadRunner Greenlight Coil beweist, dass sich Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit zu einem nachhaltigen Nutzfahrzeug kombinieren lassen, das den Interessen des Unternehmens ebenso gerecht wird wie den Bedürfnissen des Fahrers und den Anforderungen des Gesetzgebers.

Fliegl Trailer auf der IAA 2018:

s